|
Laura Klockenbusch

Smart Home: Datenschutz-Bedenken bremsen Kaufbereitschaft

Deloitte-Studie zeigt, das Interesse am Thema ist groß und potenzielle Kunden versprechen sich mehr Komfort und Sicherheit für ihr zuhause

Deloitte hat für den aktuellen Smart Home Consumer Survey über 2.000 Deutsche im Alter zwischen 19 und 75 Jahren befragt. Die Ergebnisse der Studie zeigen: Das Interesse am Thema ist groß und potenzielle Kunden versprechen sich von Smart Home mehr Komfort und Sicherheit zuhause. Hohe Kosten, Datenschutz-Bedenken und Zweifel an der technischen Reife der Produkte bremsen aber die Kaufbereitschaft.

Weiterlesen über Smart Home: Datenschutz-Bedenken bremsen Kaufbereitschaft
|
Laura Klockenbusch

Smartes Energiesparen: Bislang nur für Technikaffine

Studie der TH Köln sieht 30 Prozent Energie-Einsparpotenzial, aber große technische Herausforderungen für die Nutzer

Mit modernen Smart-Home-Systemen lässt sich der Gasverbrauch um bis zu 30 Prozent reduzieren – unabhängig von der Größe des Hauses und dem Alter der Heizanlage. Zu diesem Ergebnis kommen das Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE) der TH Köln und der Kölner Energieversorger RheinEnergie in einer aktuellen Forschungsstudie. Aber: Das gelingt nur, wenn sich die Nutzer intensiv mit der Steuerung beschäftigen. Damit nicht nur Technikaffine Energieeinsparungen in nennenswerter Höhe realisieren können, müssten die Anbieter ihre Systeme deutlich anwenderfreundlicher gestalten.

Weiterlesen über Smartes Energiesparen: Bislang nur für Technikaffine
|
Lukas Hilger

Fachtagung „Smart Meter im Verbraucheralltag“

Düsseldorf, 23.03.2018

Auf der Fachtagung „Smart Meter im Verbraucheralltag“ der Verbraucherzentrale NRW wurden am 23.03.2018 in Düsseldorf die Themen Smart Meter und der geplante Rollout intelligenter Messsysteme vorgestellt und diskutiert. Im Fokus der Veranstaltung standen die Mehrwertdienste, die dem Verbraucher durch die Verbreitung der Smart Meter-Technologien zukünftig zur Verfügung stehen werden.

Weiterlesen über Fachtagung „Smart Meter im Verbraucheralltag“
|
Christoph Feldhaus

Eindrücke von der E-World 2018 in Essen

06.-08.02.2018

Auf der E-World wurden wieder viele innovative Produkte aus der Energiewirtschaft vorgestellt. Im Vordergrund stand dabei die Digitalisierung, die die gesamte Branche in Atem zu halten scheint. Auch das VISE war mit einem Stand vertreten, da derart grundlegende Umbrüche wissenschaftlich begleitet werden sollten, um die relevanten Neuerungen zu identifizieren, zu optimieren und gewinnbringend zu integrieren. Das VISE stieß damit auf der Messe auf viele offene Ohren.

Wir konnten vier besonders auffällige Trends auf der Messe identifizieren:

Weiterlesen über Eindrücke von der E-World 2018 in Essen
|
Lukas Hilger

VISE auf der E-World 2018 in Essen

Treffen Sie das Virtuelle Institut Smart Energy auf dem Messestand 620 in Halle 7 - Bereich Innovation

Die Energiewelt von morgen schon heute erleben – E-World Innovation. In Halle 7 am Stand 620 ist das Virtuelle Institut „Smart Energy“ gemeinsam mit der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich auf dem Gemeinschaftsstand von Energy Hills vertreten. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit uns auf der E-World gemeinsam über aktuelle Themen der digitalen Energiewelt zu sprechen. Gerne geben wir Ihnen Einblick in unsere aktuell laufenden Forschungsprojekte und -aktivitäten als auch in geplante zukünftige Vorhaben.

Weiterlesen über VISE auf der E-World 2018 in Essen