|
Lukas Hilger

Workshop an der TH Köln: Smarte Lösungen für Unternehmen

Welchen Nutzen bringen smarte Technologien für den Mittelstand? Unter dieser Fragestellung hatte der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe FRÜHschicht an die TH Köln geladen.
Michael Pauli (manageE GmbH), Lukas Hilger (TH Köln), Margit Schmitz (Kreisgeschäftsführerin des BVMW für die Region Köln), Prof. Dr. Thorsten Schneiders (TH Köln) (v.l.) (Bild: VISE / TH Köln)
Michael Pauli (manageE GmbH), Lukas Hilger (TH Köln), Margit Schmitz (Kreisgeschäftsführerin des BVMW für die Region Köln), Prof. Dr. Thorsten Schneiders (TH Köln) (v.l.) (Bild: VISE / TH Köln)

40 Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) aus den Medien- und Dienstleistungsbranchen sowie der Stadtwerke informierten sich über den aktuellen Stand der Forschung und Anwendungsbeispiele smarter Technologien.

Prof. Dr. Thorsten Schneiders, technischer Leiter des "Virtuellen Institut Smart Energy" (VISE), stellte das Forschungsprojekt "Smarte Technologien für Unternehmen" vor. Das Teilprojekt innerhalb des VISE befasst sich mit Einsatzmöglichkeiten smarter Technologien in mittelständischen Unternehmen. Dazu zählen beispielsweise Energiemonitoring-Systeme, intelligente Beleuchtung oder Gebäudeautomation. "Wir bieten den Unternehmen die Möglichkeit, diese und weitere Technologien als Nutzer kennenzulernen und zu testen oder als Anbieter eigene smarte Produkte einzubringen", erläuterte Schneiders. Im Rahmen des Forschungsprojekts soll so der Nutzen und Mehrwert zum Einsatz smarter Technologien analysiert werden, um darauf aufbauend produktübergreifende Lösungsansätze zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie Energie- und Lastmanagement zu identifizieren.

Während der Veranstaltung bot sich den Teilnehmenden Unternehmerinnen und Unternehmern auch die Möglichkeit, smarte Technologien vor Ort an mobilen Demonstrationswänden zu testen und auszuprobieren. Darüber hinaus wurden die Unternehmer zu ihrer Akzeptanz gegenüber smarten Technologien und ihren Bedarfen befragt. In Kurzvorträgen sprachen Lukas Hilger  von der TH Köln über Anwendungsmöglichkeiten smarter Technologien in mittelständischen Unternehmen sowie Alexander Kudrass von der Firma manageE GmbH über vorausschauende Regelung im Energiemanagement.